CLP

26. und 27. Oktober 2020 – Fachtagung
28. Oktober 2020 – Workshop
Bonn

 PDF Agenda Save the date Newsletter Share

Intro / Agenda / Workshop / Referenten / Partner / Veranstaltungsort / Präsentationen

Workshop

Mittwoch, 28. Oktober 2020

8.00 Empfang mit Kaffee und Tee
Ausgabe der Unterlagen zum Workshop

8.30 bis 16.30
Chemische Abfälle – Einstufung, Transport und Meldepflichten

(Die Pausen werden flexibel festgelegt)

Ihre Workshopleiterinnen

Dr. Silke Jung, knoell Germany GmbH
Dr. Silke Jung hat in Freiburg Biologie studiert, nach dem Diplom ist sie für ihre Promotion an das Universitätsklinikum Heidelberg und das Deutsche Krebsforschungszentrum gewechselt. Nach erfolgreicher Dissertation begann sie im September 2016 als Projektmanagerin im Bereich „Industriechemikalien/Produktsicherheit“ bei der knoell Germany GmbH. Zu ihren Aufgabengebieten zählen die Ermittlung der Gefahren aufgrund der GHS/CLP-Kriterien von Abfällen und Produkten, die Erstellung von Sicherheitsdatenblättern und Informationsblättern für Abfälle sowie die Gefahrgutklassifizierung für den nationalen und internationalen Transport durch die verschiedenen Verkehrsträger.

Linda Metzinger, knoell Germany GmbH
Linda Metzinger hat in Heidelberg Chemie studiert, nach dem Diplom ist sie für ihre Promotion an die TU Kaiserslautern gewechselt. Nach dem praktischen Teil der Dissertation begann sie im Mai 2017 als Projektmanagerin im Bereich „Industriechemikalien/Produktsicherheit“ bei der knoell Germany GmbH. Zu ihren Aufgabengebieten zählen die Ermittlung der Gefahren aufgrund der GHS/CLP- und HP-Kriterien von Abfällen, WGK-Ermittlung, Ableitung von Sicherheits- und Erste-Hilfe- Maßnahmen, das Erstellen von Informationsblättern sowie die Bearbeitung weiterer Fragestellungen im Bereich des Abfallmanagements.


Agenda

Der Weg des Abfalls – angrenzende Rechtsgebiete und Pflichten
Der Weg des Abfalls wird anhand der direkten und angrenzenden Rechtsgebiete gemeinsam „begangen“. Es werden die Bedeutung von Kreislaufwirtschaftsgesetz, Stoffrecht, Gefahrgut, aber auch die Lagerung (TRGS 501), Handhabung (TRGS 201) und Wasserrecht in Bezug auf Abfälle diskutiert.
• Stoffflüsse: vom Rohstoff bis zum Erzeugnis
• Das Konzept der Kreislaufwirtschaft: Circular Economy in der EU
• Regulatorische Betroffenheit der chemischen Industrie
• Verwandte Rechtsgebiete und Herausforderungen an den Schnittstellen
• Recycling und End of Waste
• Wissenswerte Zusammenhänge für die Verantwortlichen in der Produktsicherheit

Abfalleinstufung (HP-Kriterien und AVV) und Auswirkung auf die Entsorgung
Nach Abfallrecht werden Abfälle in gefährlich und ungefährlich eingestuft, doch was sind die Kriterien dafür? Es wird ein Überblick über AVV-Schlüssel, Entsorgung gefährlicher Abfälle und HP-Kriterien gegeben. Das in Folien zusammengefasste Erlernte wird direkt an praxisnahen Übungen eingebracht.
• Kriterien für die Einstufung von Abfällen
• Gruppen und Schlüssel nach der Abfallverzeichnis-Verordnung (AVV)
• HP-Kriterien und Entsorgung
• Angaben aus dem Sicherheitsdatenblatt

Abgrenzung zum Stoffrecht (CLP)
Stoffrecht vs. Abfallrecht – welche Überschneidungen und Unterschiede bei den Einstufungen in Mischungen gibt es? Durch Übungen und Diskussionen können die Teilnehmer gemeinsam die Unterschiede kennenlernen.
• Kernelemente im Abfallrecht und der AVV
• Struktur der CLP-Verordnung: Entsprechungen und Unterschiede
• Was ist bei Abweichungen zu tun?
• Management von externen und internen Schnittstellen

Gefahrguteinstufung von Abfällen
Abfälle müssen und werden auf öffentlichen Wegen transportiert, ohne
dieses Vorgehen ist eine kluge Entsorgungswirtschaft nicht vorstellbar.
Doch von welchen Sonderregelungen des Gefahrgutrechts sind Abfälle
betroffen? Wo existieren Vereinfachungen? Anhand von Beispielen und
Übungen werden die verschiedenen Rechtsgebiete Abfall-, Gefahrstoffund
Gefahrgut-Recht vertieft.
• Welche Wege legt Abfall in der Praxis zurück?
• Bestehende Sonderregelungen und entsprechende Voraussetzungen zur Inanspruchnahme
• Abfall als Gefahrgut: Einstufung und Kennzeichnung

Meldepflicht für SVHCs (besonders besorgniserregende Stoffe) und Recycling: Registrierpflichten von Stoffen unter REACH
Recycling ist in aller Munde, doch welche Rechtsgebiete müssen vor einem erfolgreichen Kreislauf  – vom Abfall zum Produkt – berücksichtigt werden. Die SCIP-Datenbank soll dabei helfen, wie kann erfolgreiches Recycling funktionieren?
• SVHC: ein Blick in die Liste der ECHA
• Registrierungspflichten im Überblick
• Recycling und Chemikalienregulierung
• Erfahrungen mit und Funktionsweise der SCIP-Datenbank

Neuerungen im Abfallrecht und Ausblick
Gemeinsam mit den Teilnehmern wird am Ende ein Ausblick erarbeitet: Wohin entwickelt sich das Abfallrecht?
• Neuerungen im Abfallrecht und wie sie mit Kerngebieten der Chemikalienregulierung interagieren
• Anstehende Entwicklungen: Circular Economy und der New Green Deal der Europäischen Union

nach oben